Spielraum - Projekt Vereinbarkeit gGmbH

Foto: Zitat: "Erfolg hat drei Buchstaben: TUN."


Engagiert dabei

Als gemeinnütziges Unternehmen möchten wir die Zukunft mitgestalten. Deshalb engagieren wir uns in zahlreichen Arbeitskreisen und Initiativen.

Zusammen mit anderen Expertinnen und Experten pflegen wir den fachlichen Austausch und entwickeln Ideen sowie Handlungsansätze zu  gesellschaftlich relevanten Themen wie Vereinbarkeit von Familie und Beruf, aktive Vaterschaft, Gleichstellung von Frauen und Männern, Trauer in der Arbeitswelt, pädagogisch-wertvolle, flexible Kinderbetreuungslösungen.


Arbeitskreise und Initiativen

ArbeitskreiseSpielraum - Projekt Vereinbarkeit gGmbH ist in diesen Arbeitskreisen und Initiativen engagiert dabei:

 

 

 

 

 






Logo Aktionsplattform Familie(at)Beruf.NRWSpielraum - Projekt Vereinbarkeit gGmbH ist Mitglied in der Aktions-Gruppe "Projekte" der Aktionsplattform Familie(at)Beruf.NRW des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.
www.familieundberuf.nrw.de

CHARON Farbe RGBSpielraum - Projekt Vereinbarkeit gGmbH ist Mitglied im Arbeitskreis "Trauer in der Arbeitswelt", der von der Beratungsstelle Charon in Hamburg initiiert wurde. Mit dem von der Hamburger Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz geförderten neuen Schwerpunkt "Trauer am Arbeitsplatz" richtet sich die Beratungsstelle Charon direkt an Hamburger Wirtschafts- und soziale Dienstleistungsunternehmen.
www.hamburger-gesundheitshilfe.de

DNBGF Logo Mitglied RGBAngelika Främcke und Frauke Greven, Geschäftsführerinnen von Spielraum - Projekt Vereinbarkeit gGmbH, sind Mitglied im Deutschen Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung, getragen von der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) bestehend aus dem BKK Dachverband e.V., dem AOK Bundesverband, dem Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek) und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).
www.dnbgf.de

Logo Kölner Wege für JungsSeit 2011 ist Spielraum - Projekt Vereinbarkeit gGmbH in der Initiative "Kölner Wege für Jungs" aktiv zusammen mit: Katholische Familienbildung Köln, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, AA Köln, Arbeitskreis Girlsday, FrauenForum KölnAgenda, Arbeitskreis Kölner Frauenvereinigungen, RheinEnergie Stiftung Jugend/Beruf, Wissenschaft, Stadt Köln.

Spielraum - Projekt Vereinbarkeit gGmbH ist Gründungsmitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Väterarbeit in Nordrhein Westfalen.

Im Männer-Väter-Forum Köln tauschen sich Fachleute zu Themen aus der Väterarbeit, zur Gleichstellung oder Männergesundheit aus. Spielraum - Projekt Vereinbarkeit gGmbH ist seit 2008 Mitglied.

Logos Offensive MittelstandSpielraum - Projekt Vereinbarkeit gGmbH ist Partnerin der Offensive Mittelstand, dem eigenständigen Mittelstandsnetzwerk der Initiative Neue Qualität der Arbeit.
www.offensive-mittelstand.de

Logo Unternehmensnetzwerk Erfolgsfaktor FamilieSpielraum - Projekt Vereinbarkeit gGmbH ist Mitglied im Unternehmensnetzwerk Erfolgsfaktor Familie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zusammen mit den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft (BDA, DIHK, ZDH) und dem DGB. Das Unternehmensnetzwerk ist die bundesweit größte Plattform für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, die sich für eine familienbewusste Personalpolitik interessieren oder bereits engagieren.
www.erfolgsfaktor-familie.de

logo anschwungZur Verstetigung des Projektes „Vernetzte Kinderbetreuung“ gründete Spielraum - Projekt Vereinbarkeit gGmbH in Kooperation mit der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration sowie dem Hamburger Tagesmütter und -väter e.V. die Initiative "Vernetzte Kinderbetreuung" zur Schaffung nachhaltiger Strukturen für die Vernetzung zwischen Kita, Kindertagespflege sowie Unternehmen und Institutionen im Rahmen der Bundesinitiative „Anschwung für frühe Chancen“ gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, ein Projekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Projektblatt

Spielraum - Projekt Vereinbarkeit gGmbH arbeitet regelmäßig mit in den Werkstattgesprächen des Ministeriums für Familien, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.